Ausbildung und Studium "Öffentliche Verwaltung"
für Mecklenburg-Vorpommern

Du willst die Zukunft von Mecklenburg-Vorpommern mitgestalten? Du interessierst dich für Gesetze? Du triffst gerne Entscheidungen? Dann ist die öffentliche Verwaltung genau das Richtige für dich. Nach einer Ausbildung oder einem Studium an der Güstrower Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege des Landes Mecklenburg-Vorpommern arbeitest du in Ministerien oder Landesämtern. Hier kannst du vieles mitgestalten - von Personal- oder Finanzentscheidungen über Kulturförderung bis zum Naturschutz.

Die zweijährige Ausbildung zur Verwaltungswirtin / zum Verwaltungswirt qualifiziert dich für den mittleren Dienst. Hier findest du die vollständige Ausschreibung für deinen Ausbildungsplatz.

Das dreijährige Studium schließt du mit dem Titel „Bachelor of Laws - Öffentliche Verwaltung“ ab. Damit steht dir eine Laufbahn im gehobenen Dienst offen. Hier findest du die vollständige Ausschreibung für deinen Studienplatz.

Für das Jahr 2020 werden 50 Ausbildungs- und 50 Studienplätze ausgeschrieben. Da die Anzahl am Bedarf des Landes ausgerichtet ist, sind deine Übernahmechancen nach erfolgreichem Abschluss wirklich gut. Unten findest du noch mehr Vorteile.

Vorteil 1:
Theorie & Praxis verbinden

Mindestens ein Drittel deiner Ausbildungs- und Studienzeit verbringst du in Praktika. So lernst du die Abläufe in der öffentlichen Verwaltung ganz unmittelbar kennen. Und du kannst dich mit deinen zukünftigen Arbeitsorten vertraut machen.


Vorteil 2:
Gesichert einsteigen

Mit Beginn deiner Ausbildung oder deines Studiums trittst du direkt in ein Beamtenverhältnis auf Widerruf ein. Nach erfolgreichem Abschluss ist dir eine lebenslange Laufbahn einschließlich Pension so gut wie sicher.



Vorteil 3:
Gut finanziert

Als Azubi erhältst du etwa 1.150 Euro brutto monatlich, als Studi ca. 1.200 Euro brutto. Derart abgesichert kannst du dich voll auf das Lernen konzentrieren und deinen Abschluss in der Regelzeit machen. Nach der Ausbildung kannst du mit einem Monatseinkommen von 2.300 Euro brutto rechnen, nach dem Studium sind es etwa 2.500 Euro brutto.


Vorteil 3:
Entspannt lernen

Die Lehre findet in kleinen Seminargruppen statt. Überfüllte Vorlesungssäle gibt es bei uns nicht. Der persönliche Kontakt zu deinen Dozentinnen und Dozenten bietet dir viel Raum für Gespräche. Dies trägt auch zur hohen Erfolgsquote bei.

Jetzt einfach bewerben

Die Bewerbung für die Ausbildung oder das Studium „Öffentliche Verwaltung“ geht ganz einfach. Lade den Bewerbungsbogen hier runter.

Füll den Bogen aus und sende ihn bis 31.10.2019 mit einem Anschreiben und dem letzten Zeugnis an uns. Entweder per E-Mail oder per Post.


Fachhochschule für öffentliche Verwaltung,
Polizei und Rechtspflege

Zentraler Auswahl- und Einstellungsdienst
Goldberger Straße 12-13
18273 Güstrow

zaed@fh-guestrow.de

Ein Tipp: Du kannst deine Karriere-Chancen erhöhen, wenn du dich auf Ausbildung UND Studium bewirbst. Wir sagen dir dann, was am besten zu dir passt.

  • Die Voraussetzungen

    Für ein Beamtenverhältnis auf Widerruf gelten folgende Voraussetzungen:

    • du bist zum Ausbildungs- oder Studienbeginn höchstens 34 Jahre alt
    • für die Ausbildung brauchst du die Mittlere Reife oder einen vergleichbaren Abschluss
    • für das Studium verfügst du über die Hochschulreife oder Fachhochschulreife
    • du besitzt die Staatsbürgerschaft eines EU-Mitgliedstaates
  • Das Auswahlverfahren

    Bei uns zählt kein Numerus Clausus. Nach deiner Bewerbung laden wir dich zu einem schriftlichen Test ein. Hier fragen wir vor allem Allgemeinwissen, Mathematik und Rechtschreibung ab. Keine Angst, die meisten, die sich gut auf den Test vorbereiten, schaffen ihn auch. Hast du den schriftlichen Teil bestanden, treffen wir uns bei einem zweiten Termin zu einem Gespräch und einer Gruppendiskussion. Bewirbst du dich auf einen Studienplatz, wirst du noch einen Kurzvortrag zu einem aktuellen Thema halten.

  • Der Studienablauf

    Das Studium vermittelt dir Arbeitstechniken der öffentlichen Verwaltung ebenso wie die rechtlichen und wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen für deine späteren Jobs. Nach 18 Monaten Theorie geht es für ein Jahr in die Praxis. Auf verschiedenen Stationen wendest du dein erlerntes Wissen direkt an und machst dich mit den typischen Abläufen der Verwaltung vertraut. Im sechsmonatigen Vertiefungsstudium schreibst du deine Bachelorarbeit. Anschließend vertiefst du in einem Pflicht- und drei Wahlpflichtmodulen deine erworbenen Kenntnisse. Am Ende des Studiums steht dann die mündliche Verteidigung der Bachelorarbeit.

  • Der Ausbildungsablauf

    Die Ausbildung orientiert sich stark an der Praxis der öffentlichen Verwaltung. Drei theoretische und drei praktische Abschnitte wechseln sich in den zwei Jahren ab. So kannst du bereits während deiner Ausbildung dein späteres berufliches Umfeld kennenlernen.

  • Die Hochschule

    Der Campus ist voll auf junges Leben und Lernen zugeschnitten. Ob Lehrgebäude, Wohnheime, Sport-, Trainings- oder Tagungsstätten - alles ist hier auf kurzen Wegen und zunehmend barrierefrei zu erreichen. Die Bedingungen für eine moderne Berufsausbildung sind echt optimal. Aber die Fachhochschule geht auch über Grenzen und bietet mehrere Austauschmöglichkeiten in der EU. Im Studium kannst du zum Beispiel ein Praktikum in Brüssel machen oder unsere Partnerhochschule in der Ukraine besuchen.

    Mehr Infos zur FH gibt es hier

  • Auf dem zweiten Bildungsweg

    Du kannst dich in deinem ersten Beruf nicht verwirklichen und möchtest noch einmal neu starten? Mit einer Ausbildung oder einem Studium für die Landesverwaltung kannst du dies optimal tun. Die Lehre ist kürzer als in den meisten Berufen und die Vergütung überdurchschnittlich. Und das bereits gesammelte Fachwissen kannst du hier gut in die vielfältigen Themengebiete einbringen.

  • Ausbildung und Studium mit Kind(ern)

    Ein Kind soll kein Hindernis für Ausbildung oder Studium sein. Gern nehmen wir auf Eltern Rücksicht, indem wir Abläufe an ihre besonderen Bedürfnisse anpassen. Dir stehen auf dem Campus ein Eltern-Kind-Raum und ein Wickelplatz zur Verfügung. Und der Unterricht endet spätestens um 15:30 Uhr.

  • Landesverwaltung mit vielfältigen Chancen

    Mit einem Abschluss für die öffentliche Verwaltung hast du viele Chancen für eine Karriere in der Landesverwaltung - nämlich in ganz MV und in den unterschiedlichsten Bereichen des öffentlichen Dienstes. Hier einige Beispiele:

    (1) Rostock

    • Landesamt für Gesundheit und Soziales
    • Oberlandesgericht
    • Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt

    (2) Stralsund

    • Hafen- und Seemannsamt

    (3) Neubrandenburg

    • Polizeipräsidium

    (4) Greifswald

    • Staatliches Schulamt

    (5) Güstrow

    • Fachhochschule

    (6) Neustrelitz

    • Landesamt für Kultur- und Denkmalpflege

    (7) Rampe (bei Schwerin)

    • Landeskriminalamt

    (8) Waren

    • Finanzamt

    (9) Putbus

    • Biosphärenreservat

    (10) Schwerin

    • Staatskanzlei
    • Ministerium für Inneres und Europa
    • Justizministerium

    Hier findest du die Liste mit allen Dienststellen.